Eisschnellauf / Short Track

zurück

Eisschnellauf wurde schon 1924 ausgetragen, damals noch auf Freiluftbahnen. 1960 wurden die Wettbewerbe auf Antrag der UdSSR um Damenwettbewerbe erweitert und seit 1992 werden die Zuschauer trächtigen Short-Track-Wettbewerbe ausgetragen, die vor allem für asiatische Medaillen sorgten. 2006 kamen die Verfolgungswettbewerbe und 2018 der Massenstart im Eisschnellauf dazu. 2022 wurde eine Mixed-Staffel im Short Track dazu genommen

Eisschnellauf Damen
500 m (seit 1960)     1.000 m (seit 1960)    1.500 m (seit 1960)     3.000 m (seit 1960)    5.000 m (seit 1988)
Massenstart (seit 2018)     Team-Verfolgung (seit 2006)

Eisschnellauf Herren
500 m (seit 1924)     1.000 m (seit 1976)    1.500 m (seit 1924)     5.000 m (seit 1924)    10.000 m (seit 1924)
Mehrkampf (1924)     Massenstart (seit 2018)     Team-Verfolgung (seit 2006)

Short-Track Damen
500 m (seit 1992)    1.000 m (seit 1994)    1.500 m (seit 2002)     3.000 m Staffel (seit 1992)

Short-Track Herren
500 m (seit 1994)    1.000 m (seit 1992)    1.500 m (seit 2002)     5.000 m Staffel (seit 1992)

Short-Track Mixed
2.000 m Staffel (seit 2022)