Leichtathletik

zurück

Die Leichtathletik gehört zu den Sportarten, die von Beginn der Olympischen Spiele der Neuzeit bis heute ausgetragen werden. Diese Sportart gilt als die “Königliche” unter den Olympischen Sportarten. Bis 1906 wurde sie als “Athletische Wettbewerbe” unter Einbezug der Gewichtheber und der Ringer geführt. Auf den hier dargestellten Seiten werden die Sportarten allerdings nach heutigen Gesichtspunkten getrennt aufgeführt. Die Leichtathletik wurde in ihrem Programm ständig und fortlaufend erweitert, zuletzt erreichte man fast die Gleichstellung von Herren- und Damenwettbewerben, seit den Spielen in Los Angeles 1984 erhielten auch alle Staffelläufer Medaillen. 2020 wurde erstmals eine Mixed Staffel (4 x 400 m) eingeführt.
Keine andere Sportart hat so viele Disziplinen, in keiner anderen Sportart werden so spektakuläre Helden gefeiert beziehungsweise Verlierer bedauert, keine andere Sportart ist publikumsträchtiger als die Leichtathletik.
Immer wieder wurden die Wettbewerbe von Schummeleien und Doping-Skandalen erschüttert, der wohl spektakulärste war 1988 der Fall des 100-m-Sprinters Ben Johnson, der zwar in Weltrekordzeit gewonnen hatte, aber nachträglich disqualifiziert werden musste.
Unterschieden werden auf unseren Seiten in der Leichtathletik die nachfolgenden Wettbewerbsgruppen:

Laufwettbewerbe

Technische Disziplinen